Schlau im Alltag: Vortragsreihe mit dem Kultur: Haus Dacheröden

Stand:

Die Verbraucherzentrale Thüringen und das Kultur: Haus Dacheröden machen „Schlau im Alltag“. In der gleichnamigen Reihe laden Sie jeden dritten Montag im Monat zu einem Vortrag rund um Kundenrechte, Ernährungshinweise oder Energiespartipps ein. Der Eintritt ist frei.

Eine Seniorin freut sich über das bunte Vortragsangebot der Verbraucherzentrale Thüringen im Kultur: Haus Dacheröden.
Off

Die Vorträge unserer Reihe "Schlau im Alltag" sind thematisch bereit gefächert und spiegeln das vielfältige Beratungsangebot der Verbraucherzentrale Thüringen aus den Bereichen Ernährung, Energie und Verbraucherrecht. Im Anschluss an ihren Vortrag stehen die Experten der Verbraucherzentrale bei Fragen zu den einzelnen Themen Rede und Antwort.

Die Teilnahme an den etwa anderthalbstündigen Vorträgen ist kostenfrei.

15. September: Reparieren fürs Klima - So konsumieren Sie umweltfreundlich

Online-Vortrag von Claudia Kreft, Juristin bei der Verbraucherzentrale Thüringen

ACHTUNG: Dieser Vortrag war zunächst als Präsenzveranstaltung im Kultur: Haus Dacheröden geplant. Er wird jetzt jedoch zum selben Termin als Online-Veranstaltung angeboten.

Neukaufen oder reparieren, verschwenden oder wiederverwenden – wir selbst haben es in der Hand, wie klimafreundlich wir konsumieren. Denn die Herstellung und unser ständiger Konsum neuer Produkte verursachen den Löwenanteil klimaschädlicher Treibhausgase.

In ihrem Online-Vortrag zeigt Claudia Kreft, Juristin bei der Verbraucherzentrale Thüringen, wie wir diesen Anteil leicht senken können.

Reparieren statt Wegwerfen ist dabei eine besonders wichtige Stellschraube. Ein Ansatz ist der neue „Reparaturbonus Thüringen“, ein Projekt des Thüringer Umweltministeriums mit der Verbraucherzentrale Thüringen. Mit ihm soll die Reparatur von Altgeräten gefördert werden.

Warum das gut fürs Klima und für den eigenen Geldbeutel ist, wird im Vortrag ebenso erläutert wie die Frage, wie lange ein Hersteller Ersatzteile bereitstellen muss. Diskutiert wird auch, ob Hersteller bewusst auf eine verkürzte Lebensdauer ihrer Produkte setzen, und worauf man beim Neukauf achten sollte.

Der Online-Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Schlau im Alltag“ gemeinsam mit dem Erfurter Kultur: Haus Dacheröden statt und ist für eine Stunde geplant. Im Anschluss haben Sie noch für ca. 15 - 30 Minuten die Möglichkeit, per Chat Ihre Fragen zu stellen. Wir empfehlen Ihnen für die Teilnahme am Online-Vortrag, den aktuellen Firefox oder Chrome Browser zu verwenden.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist hier möglich.

20. Oktober: Heute selbst entscheiden - Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht verfassen

Vortrag von Claudia Kreft, Juristin bei der Verbraucherzentrale Thüringen

Künstliche Ernährung? Schmerzmittel? Wiederbeleben bei Kreislaufversagen? Manche Fragen sollte man sich beantworten, bevor der Ernstfall eintritt. Sonst entscheiden andere. Das gilt auch für junge Menschen.

Zwei Dokumente sind dabei wichtig: Die Patientenverfügung legt medizinische Maßnahmen fest, die von Ärzten ausgeführt oder unterlassen werden sollen. Mit einer Vorsorgevollmacht bestimmt der Verfasser, wer ihn rechtlich vertreten darf, beispielsweise bei Bank- und Behördenangelegenheiten.

Claudia Kreft von der Verbraucherzentrale Thüringen erläutert, wie man beide Dokumente verfasst. Die Juristin räumt außerdem mit gängigen falschen Annahmen auf, beispielsweise was die Entscheidungsgewalt der Familie oder den Gang zum Notar angeht. 

17. November: Hafermilch und Veggie-Wurst - Wie gesund und klimafreundlich sind pflanzliche Ersatzprodukte?

Vortrag von Tina Hanke, Fachberaterin Lebensmittel und Ernährung

Mehrmals pro Woche Fleisch zu essen, ist nicht gut – weder für unsere Gesundheit, noch fürs Klima. Deshalb greifen heutzutage nicht nur Vegetarier und Veganer zu pflanzlichen Ersatzprodukten für Steak, Salami oder Leberwurst. Nahezu überall stehen neben Joghurt und Milch Alternativen aus Soja, Mandeln oder Hafer im Supermarktregal.

In ihrem Vortrag nimmt Tina Hanke von der Verbraucherzentrale Thüringen das Angebot an Veggie-Lebensmitteln genauer unter die Lupe. Die Fachfrau für Lebensmittel und Ernährung erläutert Unterschiede zwischen den tierischen Originalen und den pflanzlichen Alternativen: Woraus setzen sich die Veggie-Varianten zusammen? Wie gesund und klimafreundlich sind sie wirklich?

Den Vortrag ergänzen praktische Tipps, denn Veggie-Buletten lassen sich einfach selbst herstellen und ein Kuchen kann auch ohne Ei gelingen.

15. Dezember: Die Heizkostenabrechnung verstehen

Vortrag von Karsten Tanz, Energieberater bei der Verbraucherzentrale Thüringen

Für viele Mieter ist die Heizkostenabrechnung ein Buch mit sieben Siegeln. Doch spätestens, wenn hohe Nachzahlungen ins Haus flattern, sollte man die Abrechnung verstehen. Ist der eigene Verbrauch hoch oder niedrig? Gibt es ein Sparpotenzial, das der eigenen Haushaltskasse zugutekommen könnte?

Energieexperte Karsten Tanz von der Verbraucherzentrale Thüringen erläutert die wichtigsten Kriterien zur Beurteilung einer Heizkostenabrechnung. Die Zuhörer erfahren, welcher Kostenanteil nach Wohnfläche umgelegt werden darf und welche Möglichkeiten der Verbrauchserfassung es gibt.

Zudem gibt der Energieberater Tipps, wie Mieter durch bewusstes Nutzerverhalten und kleine Investitionen ihre Heizkosten verringern können.