Frisch- und Mischküche

Stand:
Off

Frischverpflegung (auch Cook & Serve genannt)

Bei dieser Verpflegungsart werden täglich frische Lebensmittel verarbeitet, ohne Verwendung von vorgefertigten Produkten. Das fertige Gericht wird weder heruntergekühlt oder wieder erwärmt, sondern sofort serviert.

Mischverpflegung

Die Zubereitung der Mahlzeiten erfolgt täglich vor Ort unter Verwendung von frischen und vorgefertigten Produkten (Convenience). Fleisch wird dabei häufig als Tiefkühlware benutzt und Beilagen, wie Reis, Kartoffeln oder Nudeln, aber auch Salate werden frisch zubereitet.

Wichtig für dieses Verpflegungssystem ist eine dafür vollständig ausgestattete Küche, um die verschiedensten Prozessstufen vom Einkauf, Lagerung, Vorbereitung, Zubereitung, Ausgabe sowie Reinigung und Entsorgung zu bewältigen.

Vorteile:

  • Ausgabe der Mahlzeiten unmittelbar nach der Zubereitung
  • keine langen Transportwege
  • bei entsprechend qualifizierten Personal ist ein sehr guter Nährstoffgehalt gewährleistet
  • flexible Anpassung der Essensteilnehmer
     

Nachteile:

  • hoher Kostenaufwand
  • großer Personalaufwand
  • große Qualitätsanforderungen an das Personal
  • hoher Hygieneaufwand
  • hoher Platzbedarf für die Küche
  • hoher Planungsaufwand