Fachtag Seniorenernährung am 19.10. in Jena

Pressemitteilung vom
Eine ausgewogene Ernährung ist ein wichtiger Baustein für eine hohe Lebensqualität im Alter. Dabei bestehen je nach Lebenslage unterschiedliche Anforderungen an die Ernährung. Genau diese nimmt die Vernetzungsstelle Seniorenernährung Thüringen an ihrem Fachtag am 19. Oktober in Jena in den Fokus.
Ein älteres Paar steht in einer Küche.
Off

Thema der kostenlosen Veranstaltung ist die Ernährung und Verpflegung im fortgeschrittenen Alter: Wie lässt sich Verpflegung gesundheitsfördernd, nachhaltig und genussvoll gestalten? Welche Herausforderungen und Lösungsansätze gibt es für die Umsetzung des „DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung mit ‚Essen auf Rädern‘ und in Senioreneinrichtungen“?

Die Veranstaltungen richtet sich an Senior:innen, Fachkräfte aus Pflege, Küche und Hauswirtschaft, Caterer und Anbietende mobiler Menüdienste sowie alle, die sich im Bereich der Seniorenernährung und -verpflegung engagieren. Sie sind eingeladen, sich am 19. Oktober von 9 bis 16 Uhr im Volkshaus in Jena am Carl-Zeiß-Platz 15 zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen.

Ein Küchenleiter berichtet zum Fachtag von seinen Erfahrungen und gibt wertvolle Anregungen für die Praxis mit auf den Weg. Interessierte können erfahren, was hinsichtlich der Mund- und Zahngesundheit im Alter zu beachten ist und wie mit Kau- und Schluckstörungen umgegangen werden kann. Bei einem Koch-Event werden kleine Kostproben zubereitet. Teilnehmende erhalten so Anregungen, wie sie angepasste Kost appetitlich zubereiten können. Vorgestellt werden im Rahmen des Fachtages auch erste Ergebnisse des Marktchecks zu „Essen auf Rädern“.

Organisiert wird der Fachtag von der Vernetzungsstelle Seniorenernährung Thüringen, einem Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) und der Verbraucherzentrale Thüringen e.V. Ziel des Projektes ist es, die Ernährungskompetenzen von Senior:innen zu stärken und Verpflegungsangebote für ältere Menschen zu verbessern. Die Veranstaltung richtet sich an alle Personen, die sich beruflich oder privat mit dem Thema Seniorenernährung und -verpflegung beschäftigen.

Die Vernetzungsstelle Seniorenernährung Thüringen wurde im Rahmen des Nationalen Aktionsplans IN FORM gegründet. Sie wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und vom Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz (TMMJV) gefördert. Der „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung mit ‚Essen auf Rädern‘ und in Senioreneinrichtungen“ dient der Vernetzungsstelle als Arbeitsgrundlage für eine gesundheitsfördernde und nachhaltige Verpflegung.

Über IN FORM: IN FORM ist Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Sie wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) initiiert und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern in allen Lebensbereichen aktiv. Ziel ist es, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Menschen dauerhaft zu verbessern. Weitere Informationen unter: www.in-form.de.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Defekte Elektrogeräte warten auf ihre Reparatur.

Reparaturbonus: Ab sofort können wieder Anträge gestellt werden

Der Thüringer Reparaturbonus geht in die vierte Runde: Seit dem 15. Mai 2024 können wieder Anträge gestellt werden. Gefördert wird die Reparatur von Elektrogeräten. Wer sein Elektrogerät repariert, statt es zu entsorgen, bekommt die Hälfte der Kosten erstattet - und schont damit Umwelt und Geldbeutel.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Düstere Schwarz-Weiß-Aufnahme eines Mannes, der vor einem Laptop sitzt

Betrug: Phishing-Mails und falsche SMS von Ministerien und Behörden

Aktuelle Entwicklungen machen sich Kriminelle schnell zu Nutze. So auch zu den Themen Inflation, Energiekrise und nationale Sicherheit. Der Betrug kommt per SMS, E-Mail oder auf falschen Internetseiten. In diesem Artikel warnen wir vor verschiedenen aktuellen Betrugsmaschen.