Flagge der UkraineUnsere Solidarität gilt der Ukraine. Alle Menschen haben ein Recht auf Demokratie, Freiheit und Frieden. Betroffene finden hier Informationen.

Zum Mitnehmen - aber bitte mit Mehrweg!

Pressemitteilung vom
Die Verbraucherzentrale Thüringen erklärt, was hinter dem Trendprodukt steckt und ob es eine echte Alternative zum Fleisch ist.
Fast Food Produkte Pommer, Burger und Donut in Einwegverpackungen auf einem gelben Tisch

Die Verbraucherzentrale Thüringen unterstützt die bundesweite Initiative „Essen in Mehrweg“ mit thüringenweiten Aktionstagen und Online-Vorträgen.

Off

Ob Erbsensuppe von der Gulaschkanone oder Nudeln vom Asiaten: Essen zum Mitnehmen gehört gerade in den Städten längst zum Alltag. Dabei fällt eine Menge Verpackungsmüll an. Um Müllberge zu vermeiden und Energie und Ressourcen zu schonen, gibt es die Initiative „Essen in Mehrweg: wir machen mit“. Sie unterstützt Gastronomiebetriebe dabei, bei der Essensausgabe auf Mehrweglösungen zu setzen.  Auch die Verbraucherzentrale Thüringen macht sich dafür stark und unterstützt die Kampagne mit einer Aktionswoche.

Unter dem Motto „Essen in Mehrweg: wir machen mit“ bieten die Verbraucherschützer in den ersten beiden Maiwochen in mehreren Thüringer Städten Aktionen zum Thema umweltfreundliche Essensverpackung an. An ihrem Infomobil zeigen sie Verbraucher:innen, wie der Trend des Außer-Haus-Konsums klimafreundlich gestaltet werden kann. Welche Materialien eigenen sich als Mehrweg-Option und wie alltagstauglich sind die Produkte? Welche Anbieter gibt es? Gleichzeitig sollen Interessierte motiviert werden, ihre Lieblingsgastronomie selbst auf Mehrwegoptionen anzusprechen. Denn ab 2023 sind Restaurants, Bistros und Cafés verpflichtet, ihrer Kundschaft die Verwendung von Mehrwegbehältern anzubieten.

In diese Städte kommt das Infomobil:

Arnstadt, Am Hopfenbrunnen: 3. Mai, 9 – 15 Uhr

Schmölln, Marktplatz: 4. Mai, 9 – 15 Uhr

Erfurt, Domplatz, Blumen- und Gartenmarkt: 6. – 8. Mai, 7 – 15 Uhr

Mühlhausen, Steinweg : 12. Mai, 9 – 16 Uhr

Online-Vorträge zum Thema Verpackungsmüll vermeiden

In den Online-Vorträgen zum Thema „Essen in Mehrweg“ zeigt Tina Hanke, Fachberaterin Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale Thüringen, wie das Essen zum Mitnehmen „in Mehrweg“ gelingen kann. Selbstverständlich sind auch Fragen willkommen. Die Vorträge sind kostenlos.

Termine:
Donnerstag, 5. Mai, 20-21 Uhr
Donnerstag, 12. Mai, 17-18 Uhr

Eine Anmeldung zu den beiden Vortragsterminen ist hier möglich: www.vzth.de/veranstaltungen

Weitere Informationen zur Aktion „Essen in Mehrweg: wir machen mit“ gibt es hier.

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.