Zum Mitnehmen - aber bitte mit Mehrweg!

Pressemitteilung vom
Die Verbraucherzentrale Thüringen erklärt, was hinter dem Trendprodukt steckt und ob es eine echte Alternative zum Fleisch ist.
Fast Food Produkte Pommer, Burger und Donut in Einwegverpackungen auf einem gelben Tisch

Die Verbraucherzentrale Thüringen unterstützt die bundesweite Initiative „Essen in Mehrweg“ mit thüringenweiten Aktionstagen und Online-Vorträgen.

Off

Ob Erbsensuppe von der Gulaschkanone oder Nudeln vom Asiaten: Essen zum Mitnehmen gehört gerade in den Städten längst zum Alltag. Dabei fällt eine Menge Verpackungsmüll an. Um Müllberge zu vermeiden und Energie und Ressourcen zu schonen, gibt es die Initiative „Essen in Mehrweg: wir machen mit“. Sie unterstützt Gastronomiebetriebe dabei, bei der Essensausgabe auf Mehrweglösungen zu setzen.  Auch die Verbraucherzentrale Thüringen macht sich dafür stark und unterstützt die Kampagne mit einer Aktionswoche.

Unter dem Motto „Essen in Mehrweg: wir machen mit“ bieten die Verbraucherschützer in den ersten beiden Maiwochen in mehreren Thüringer Städten Aktionen zum Thema umweltfreundliche Essensverpackung an. An ihrem Infomobil zeigen sie Verbraucher:innen, wie der Trend des Außer-Haus-Konsums klimafreundlich gestaltet werden kann. Welche Materialien eigenen sich als Mehrweg-Option und wie alltagstauglich sind die Produkte? Welche Anbieter gibt es? Gleichzeitig sollen Interessierte motiviert werden, ihre Lieblingsgastronomie selbst auf Mehrwegoptionen anzusprechen. Denn ab 2023 sind Restaurants, Bistros und Cafés verpflichtet, ihrer Kundschaft die Verwendung von Mehrwegbehältern anzubieten.

In diese Städte kommt das Infomobil:

Arnstadt, Am Hopfenbrunnen: 3. Mai, 9 – 15 Uhr

Schmölln, Marktplatz: 4. Mai, 9 – 15 Uhr

Erfurt, Domplatz, Blumen- und Gartenmarkt: 6. – 8. Mai, 7 – 15 Uhr

Mühlhausen, Steinweg : 12. Mai, 9 – 16 Uhr

Online-Vorträge zum Thema Verpackungsmüll vermeiden

In den Online-Vorträgen zum Thema „Essen in Mehrweg“ zeigt Tina Hanke, Fachberaterin Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale Thüringen, wie das Essen zum Mitnehmen „in Mehrweg“ gelingen kann. Selbstverständlich sind auch Fragen willkommen. Die Vorträge sind kostenlos.

Termine:
Donnerstag, 5. Mai, 20-21 Uhr
Donnerstag, 12. Mai, 17-18 Uhr

Eine Anmeldung zu den beiden Vortragsterminen ist hier möglich: www.vzth.de/veranstaltungen

Weitere Informationen zur Aktion „Essen in Mehrweg: wir machen mit“ gibt es hier.

 

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Wie ernähre ich mich bei Krebs?
Dieser Ratgeber hilft wissenschaftlich fundiert bei allen Ernährungsfragen im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung.…
Achtung, Zucker!
Fast alle Menschen lieben Zucker – und essen zu viel davon. Besonders kritisch ist dabei übermäßiger Konsum süßer…
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Defekte Elektrogeräte warten auf ihre Reparatur.

Reparaturbonus: Ab sofort können wieder Anträge gestellt werden

Der Thüringer Reparaturbonus geht in die vierte Runde: Seit dem 15. Mai 2024 können wieder Anträge gestellt werden. Gefördert wird die Reparatur von Elektrogeräten. Wer sein Elektrogerät repariert, statt es zu entsorgen, bekommt die Hälfte der Kosten erstattet - und schont damit Umwelt und Geldbeutel.
Logos der Apps Facebook und Instagram auf einem Smartphone

Abo für Facebook und Instagram: Neue Klage gegen Meta

Geld bezahlen oder personalisierte Werbung sehen: Vor diese Wahl stellen Facebook und Instagram ihre Mitglieder seit November 2023. Die Verbraucherzentrale NRW klagt jetzt in einem zweiten Verfahren gegen den Betreiberkonzern Meta. Ein erstes Verfahren war bereits erfolgreich.