Energie und Nachhaltigkeit

Off

Für Vereine, Gruppen, Institutionen und weitere Interessenten bietet die Verbraucherzentrale Thüringen Vorträge rund um Energie und Nachhaltigkeit an. Inhalte und Dauer der Veranstaltungen können je nach Zielgruppe individuell gestaltet werden. Kosten fallen nach Vereinbarung an. Gerne kommen wir mit unseren Themen zu Ihnen, ebenso ist ein Vortragsraum unserer Geschäftsstelle in Erfurt vorhanden.

Anfragen an Ramona Ballod unter r.ballod@vzth.de oder (0361) 555 14 18.

Neu: Moderne Fenster und Türen

Fenster und Türen sind die dünnsten Bestandteile der Gebäudehülle. So verliert ein Einfamilienhaus im Schnitt 20 Prozent der Wärme über die Fenster. Der Vortrag erklärt, wie Hauseigentümer mit der Wahl der richtigen Fenster und Türen Energie sparen und zugleich den Wohnkomfort verbessern können. Insbesondere werden die Themen Verglasung, Rahmenmaterial, Instandhaltung und Lüftung angesprochen. Des Weiteren geht der Energieberater auf Fragen zum Hitze-, Lärm- und Einbruchschutz ein und zeigt, welche Kriterien für staatliche Zuschüsse gelten.

Strom erzeugen mit Photovoltaik

Der Vortrag geht zunächst auf die Funktionsweise und die Komponenten einer Photovoltaik-Anlage ein. Dabei wird auch der grundsätzliche Unterschied zwischen Eigenverbrauch im Hausnetz und der Einspeisung ins öffentliche Stromnetz geklärt. Im Hauptteil des Vortrages zeigt der Energieberater anhand konkreter Rechenbeispiele, welche Anlagengröße sich für wen eignet und gibt Tipps für die Planung der eigenen Anlage. Zudem erfahren die Zuhörer, was es bei den Themen Instandhaltung und Wartung zu beachten gilt und welche Meldepflichten die Betreiber von Photovoltaik-Anlagen haben.

Schimmel in Wohnräumen

Angelaufene Fenster, Feuchtigkeit in der Wohnung: Gerade im Winter kann Schimmel zum Problem werden. Und das nicht nur für die Gesundheit. Leuchtet es schwarz hinter dem Schrank oder unter dem Fensterbrett, ist häufig der Konflikt zwischen Mieter und Vermieter vorprogrammiert. Dabei gibt es viele Gründe für Feuchtigkeitsschäden. Das können Baumängel wie eine unzureichende Wärmedämmung oder undichtes Mauerwerk sein, aber auch fehlerhaftes Heizen und Lüften. Der Vortrag informiert über die Ursachen, Risiken und Sanierungsmöglichkeiten bei Schimmel in Wohnräumen und zeigt, wie die Verbraucherzentrale Betroffenen helfen kann.

Energie sparen mit Solarwärme

Wie kann ich die Energiewende in meinem Eigenheim umsetzen? Der Vortrag zeigt, wie durch den Einsatz erneuerbarer Energien effizienter geheizt werden kann und sich so Kosten senken lassen. Hierzu werden die Funktionsweise und die Komponenten einer Solaranlage erläutert. Zudem erklären die Energieberater der Verbraucherzentrale, wie groß eine Solaranlage zur Warmwasserbereitung oder Heizungsunterstützung bei verschiedenen Haushaltsgrößen dimensioniert sein muss, mit welchen Kosten zu rechnen ist und welche Förderprogramme zur Verfügung stehen.

Nachträgliche Wärmedämmung von Wohngebäuden

Der Vortrag erklärt die Rolle der Wärmedämmung bei der energetischen Sanierung des Eigenheims. Die gebräuchlichsten Dämmstoffe werden mit ihren Eigenschaften, Einsatzbereichen und Kosten vorgestellt. Die Energieberater der Verbraucherzentrale gehen im Detail auf die Dämmung der Außenwände, des Daches sowie der Decken ein. Die Zuhörer erfahren, mit welchen Gesamtkosten sie zu rechnen haben, welche Energieeinsparungen dem gegenüberstehen und welche Fördermittel es für die energetische Sanierung gibt.

Heizung optimieren

Mit welchen Mitteln kann ich die Energieeffizienz meiner Heizung und zugleich den Komfort in meinen eigenen vier Wänden verbessern? Der Vortrag spricht dabei den Einfluss des Nutzerverhaltens ebenso an wie Maßnahmen zur Reduzierung von Wärmeverlusten wie etwa die nachträgliche Wärmedämmung der Heizungsrohre. Die Zuhörer erfahren, was ein hydraulischer Abgleich ist und wie genau die Raumtemperaturregelung funktioniert. Zudem erklären die Energieberater der Verbraucherzentrale, was es mit dem Effizienzlabel für bestehende Heizungsanlagen auf sich hat und welche Förderprogramme für die Heizungsoptimierung in Frage kommen.

Moderne Heiztechnik im Vergleich

Der Vortrag vergleicht die verschiedenen am Markt erhältlichen Heizungsarten unter dem Gesichtspunkt der Energieeffizienz und erläutert deren Vor- und Nachteile. Gas- und Ölheizungen kommen dabei ebenso zur Sprache wie Solartechnik, KWK-Anlagen, Wärmepumpen und das Heizen mit Holz. Zudem erklären die Energieberater der Verbraucherzentrale, was es mit dem Effizienzlabel für bestehende Heizungsanlagen auf sich hat und welche Förderprogramme für die verschiedenen Heizungsanlagen in Frage kommen.

Stromkosten senken

Sie möchten den Stromverbrauch in ihrem Haushalt senken, wissen aber nicht wie? Dann ist dieser Vortrag für Sie genau richtig. Die Energieberater der Verbraucherzentrale betrachten die Stromverbraucher in einem typischen Haushalt und erklären, wie sich bereits mit einfachen Maßnahmen Kosten einsparen lassen. Dabei werden die Unterhaltungselektronik, die Warmwasserbereitung und die Beleuchtung ebenso unter die Lupe genommen wie Großgeräte zum Kühlen, Gefrieren, Waschen und Trocknen. Zudem erfahren die Zuhörer, wie ein Wechsel des Stromversorgers funktioniert und worauf sie dabei achten müssen.

Heizkosten in Wohnungen senken

Wie entstehen eigentlich meine Heizkosten? Der Vortrag erklärt den Aufbau und die Bestandteile einer Heizkostenabrechnung und zeigt, welche typischen Fehler hierbei oft gemacht werden. Zudem erfahren die Zuhörer, wie sie die Höhe ihrer Heizkosten selbst bewerten können, welche Gründe ein erhöhter Verbrauch haben kann und wie sie ihre Heizkosten durch einfache Maßnahmen dauerhaft senken können.

Förderprogramme optimal nutzen

Was wird eigentlich warum gefördert? Die Energieberater der Verbraucherzentrale weisen den Weg aus dem Förderdschungel und erklären, wie energieeffizienter Neubau, Sanierung, Heizungsoptimierung sowie die Nutzung erneuerbarer Energien und effizienter Heizungsanlagen gefördert werden. Zur Sprache kommen die Bedingungen und möglichen Fördersummen der Programme der KfW und des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Zudem erfahren die Zuhörer, welche Kosten sich steuerlich absetzen lassen und wie die Energieberater der Verbraucherzentrale konkret bei der Beantragung von Fördermitteln helfen können.