Neue Vortragsreihe der Verbraucherzentrale Thüringen

Pressemitteilung vom
Am Dienstag, den 12. Januar 2016, startet die neue Vortragsreihe der Verbraucherzentrale Thüringen. Zum Auftakt erfahren Verbraucher, was sie über die Kennzeichnung von Lebensmitteln wissen sollten.

Am Dienstag, den 12. Januar 2016, startet die neue Vortragsreihe der Verbraucherzentrale Thüringen. Zum Auftakt erfahren Verbraucher, was sie über die Kennzeichnung von Lebensmitteln wissen sollten.

Off

"Bei den teils verwirrenden Etikettenangaben, unzähligen Werbeversprechen oder unbekannten Zusatzstoffen ist es oft schwer den Überblick zu behalten. Mit unserer Vortragsreihe möchten wir Verbrauchern daher die nötigen Informationen bereitstellen", sagt Vera Schrodi, FachBeraterin für Lebensmittel und Ernährung der Verbraucherzentrale Thüringen.

Was müssen Hersteller auf die Verpackung von Lebensmitteln schreiben? Was ist 2015/ 2016 neu? Wo sind Gesetzeslücken? Worauf sollte man als Verbraucher achten? Wo kann man potentiell getäuscht werden? – Das alles sind Fragen, die am 12. Januar ab 17 Uhr in der Geschäftsstelle der Verbraucherzentrale (Eugen-Richter-Straße 45) beantwortet werden. "Dabei geht es um verpflichtende, freiwillige und spezielle Kennzeichnungen, wie z.B. Bio, gentechnikfrei oder frei von …", so Vera Schrodi.

Jeden 2. Dienstag im Monat ist ein neues Thema an der Reihe, immer von 17 - 18 Uhr und immer in der Eugen-Richter-Straße 45. Mit dabei sind zudem Vorträge über Zusatzstoffe, gesunde Ernährung fürs Kind, regionale und saisonale Produkte oder auch vegetarische bzw. vegane Ernährung (Themenübersicht).

Anmeldungen bitte jeweils bis Sonntag vor der jeweiligen Veranstaltung, unter ernaehrung@vzth.de oder 0361 555 1427. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro pro Vortrag.

Bei Fragen zu diesen oder anderen Themen können sich Verbraucher am Ratgebertelefon Lebensmittel und Ernährung informieren. Es ist jeden Dienstag von 9–12 und 13–16 Uhr unter 0361 555 14 27 erreichbar.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Ratgeber-Tipps

Ratgeber Gesunde Ernährung von Anfang an
Die Ernährung in den ersten Lebensmonaten legt den Grundstein für die Gesundheit und Entwicklung eines Kindes. Dabei…
Ratgeber Einfach nachhaltig
Mehr Unabhängigkeit von Öl, Kohle und Gas. Der Abschied vom Verbrennungsmotor. Ein Aktionsprogramm zum natürlichen…
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Fernbedienung wird auf Fernseher gerichtet

Verbraucherzentrale mahnt kostenpflichtigen Rundfunkbeitrag-Service ab

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt geht gegen den Betreiber der Webseite www.service-rundfunkbeitrag.de vor. Verbraucher:innen werden hier für eine Mitteilung zum Rundfunkbeitrag zur Kasse gebeten, die beim offiziellen Beitragsservice der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten kostenlos ist.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.