Verbraucherzentrale auf der Landesgartenschau

Pressemitteilung vom
Vom 29. April bis zum 24. September 2017 ist die Verbraucherzentrale Thüringen auf der Landesgartenschau in Apolda zu Gast. Im Klima-Pavillon an der Herressener Promenade zeigt die Dauerausstellung der Verbraucherzentrale viele praktische Ideen und Tipps zum erfolgreichen Energiesparen im Haushalt.

Vom 29. April bis zum 24. September 2017 ist die Verbraucherzentrale Thüringen auf der Landesgartenschau in Apolda zu Gast. Im Klima-Pavillon an der Herressener Promenade zeigt die Dauerausstellung der Verbraucherzentrale viele praktische Ideen und Tipps zum erfolgreichen Energiesparen im Haushalt.

Off

Auf der Landesgartenschau können Besucher auf der Dauerausstellung der Verbraucherzentrale auf die Jagd nach Stromfressern gehen. Sie können die sparsamsten Lampen und den besten Dämmstoff für das Eigenheim finden oder auf einem Energiefahrrad selbst alle Lichter zum Leuchten bringen.

Zudem stehen die Energieberater der Verbraucherzentrale an insgesamt sechs Tagen den Besuchern für ausführliche, individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung. Die Themenpalette reicht dabei vom Wechsel des Energieversorgers über moderne Heiztechnik bis zum Einsatz von Solarenergie und aktuelle Fördermöglichkeiten. Zudem stellen die Energieexperten der Verbraucherzentrale ein neues Beratungsangebot vor: den Solarwärme-Check. Bei dieser Vor-Ort-Beratung erhalten Besitzer einer solarthermischen Anlage Klarheit über die Leistungsfähigkeit ihrer Anlage sowie eventuelle Verbesserungsvorschläge.

Die Beratungstage auf der Landesgartenschau sind:

  • 29. und 30. April von 10 bis 18 Uhr
  • 11. und 12. Mai von 10 bis 18 Uhr
  • 22. und 23. Juli von 10 bis 19 Uhr

Abgerundet wird das Angebot der Verbraucherzentrale von einer Vortragsreihe mit vielen Informationen und nützlichen Tipps: "Richtig Heizen und Lüften" am 2. Mai um 11:30 Uhr, "Strom sparen im Haushalt" ebenfalls am 2. Mai um 15 Uhr sowie "Effizienz von Solaranlagen" am 9. Mai um 11 und 14 Uhr.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.
Widerruf und Kontaktaufnahme sind nicht möglich

Neue Masche von 1N Telecom: DSL-Vertrag nach Teilnahme an Gewinnspiel

Mit einem gefälschten Online-Gewinnspiel von Aldi lockt das Unternehmen ZooLoo Verbraucher:innen in einen DSL-Vertrag mit der 1N Telecom. Wer teilnimmt, gelangt dann zu einer Auftragsbestätigung für einen Telefontarif des Düsseldorfer Unternehmens. Der Verbraucherzentrale Bundesverband warnt.