Buchtitel "Einfach nachhaltig": Pressematerial

Stand:
Umweltbewusst haushalten:
Wie es einfach nachhaltig geht


Off

Titelbild des Ratgebers Einfach nachhaltig

Mit dem Deutschland-Ticket ab Mai klimafreundlich unterwegs sein. Abschied von der Öl- und Gasheizung nehmen. Und auch das Verbrennerauto wird zum Auslaufmodell. Die Politik stellt die Weichen für mehr Klima- und Umweltschutz. Klar ist: An vielen Stellschrauben muss gedreht werden, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Wie das nachhaltig auch im eigenen Haushalt gelingt, zeigt der Ratgeber „Einfach nachhaltig“ der Verbraucherzentrale: Denn auch mit einfachen Schritten lässt sich da viel bewegen – und obendrein Geld sparen.

Los geht es mit einer „Bestandsaufnahme“, um individuell Machbares auszuloten. Denn wer alles auf einmal will, hat eigentlich schon verloren: Energieverbrauch senken, weniger tierische Produkte verzehren, das Auto stehen lassen, Kleidung so lange wie möglich tragen, Abfall vermeiden – schon die Liste der spontanen Ideen ist viel zu lang, als dass sie motiviert, es mit mehr Nachhaltigkeit zu probieren. Besser: Den eigenen Optimierungsbedarf erkennen und sich dann gezielt einzelne Bereiche vornehmen. Der Ratgeber zeigt, wie sich unser Konsumverhalten auf die Umwelt auswirkt und was da etwa der Umstieg von Einweg auf Mehrweg bringt. Oder dass es für zehn Euro 4.000 Liter verpackungsfrei Leitungswasser aus dem Hahn gibt – oder zwei bis 20 Liter Mineralwasser, je nach Marke. Verraten wird zum Beispiel auch, wie mit niedrigeren Waschtemperaturen Energie, aber nicht an der Sauberkeit gespart wird.

Schritt für Schritt kann so das persönliche Nachhaltigkeitsprogramm erstellt werden. Beispielrechnungen, Experteninterviews und Praxistipps ebnen den Weg, damit umweltfreundliches Verhalten zur Alltagsroutine wird.

Der Ratgeber „Einfach nachhaltig – Umweltbewusst einkaufen, haushalten und leben“ hat 144 Seiten und kostet 16,90 Euro, als E-Book 13,99 Euro.

Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter 0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen und im Buchhandel erhältlich.

Justitia Gericht Urteil Recht

Klageregister eröffnet: Jetzt mitmachen bei Sammelklage gegen ExtraEnergie

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt den Anbieter ExtraEnergie. Es geht um enorme Preiserhöhungen um teilweise mehr als 200 Prozent. Mit der Sammelklage will der vzbv Rückzahlungen für Kund:innen erreichen.
Essenreste auf einem Teller

Marktcheck: kleine Portionen in der Gastronomie noch nicht Standard

Wenn Restaurantgäste zwischen verschiedenen Portionsgrößen wählen oder übriggebliebenes Essen mitnehmen könnten, würden weniger Lebensmittel als bisher im Müll landen. Doch nur wenige Restaurants nutzen bisher ihre Möglichkeiten, wie der Marktcheck der Verbraucherzentralen zeigt.
Plastikmüll im Meer

Einwegplastik-Verbot in der EU: Das sind die Alternativen

Eine neue Verordnung hat im Juli 2021 mit einer Reihe von Einwegkunststoff-Produkten Schluss gemacht – darunter Wattestäbchen, Plastikteller oder auch Styropor-Becher. Wir zeigen, um was es dabei genau geht und bewerten die praktischen Alternativen.