Versicherungsschutz für Wärmepumpe & Co. prüfen

Pressemitteilung vom
Wärmepumpen und Photovoltaikanlagen liegen im Trend – und können auch Diebe anlocken. Nicht immer kommt die Versicherung dann für den Schaden auf. Die Verbraucherzentrale Thüringen rät, die Versicherungspolice zu prüfen und die Anlagen gegebenenfalls nachträglich aufnehmen zu lassen.
Ein Techniker prüft eine Wärmepumpe.
Off

Die Wohngebäudeversicherung schützt vor den finanziellen Folgen von Sachschäden am Haus. Versichert ist das gesamte Gebäude einschließlich aller fest eingebauten Gegenstände. In der Grunddeckung sind Schäden durch Feuer, Leitungswasser und Naturgefahren wie Sturm und Hagel versichert.

„Wird zum Beispiel die Außeneinheit einer Wärmepumpe gestohlen, kommt die Wohngebäudeversicherung nicht automatisch für den Schaden auf”, sagt Andreas Behn, Referatsleiter Finanzen und Versicherungen bei der Verbraucherzentrale Thüringen.

Der Experte rät: „Prüfen Sie, ob die Wärmepumpe bereits in Ihrem Versicherungsvertrag enthalten ist. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie Ihren Versicherer kontaktieren und die Wärmepumpe nachträglich aufnehmen lassen, um sie gegen Diebstahl abzusichern.”

Versicherung von Photovoltaikanlagen

Während der Diebstahl von Photovoltaikmodulen eher gewerbliche Solarparks betrifft, ist für Privathaushalte vor allem der Schutz der Anlage vor Sturm, Hagel, Blitz und Feuer relevant. Brände sind bei PV-Anlagen zwar selten, aber im Falle eines Falles sehr teuer. Falls vorhanden, sollte auch der Solarstromspeicher mitversichert sein.

Solarstromanlagen können entweder über die Gebäudeversicherung oder über eine eigenständige Police geschützt werden. „Erste Wahl sollte der Einschluss der PV-Anlage in die bestehende Wohngebäudeversicherung sein. Das ist in der Regel günstiger als eine eigene Photovoltaik-Versicherung. Außerdem hat man es im Schadensfall nur mit einem Versicherer zu tun, zum Beispiel wenn bei einem Brand sowohl die Anlage als auch das Haus betroffen sind”, so Andreas Behn.

Die Leistungsunterschiede zwischen den Anbietern sind groß, deshalb sollten die Versicherungsbedingungen genau verglichen werden. Die Stiftung Warentest hat eine Übersicht erstellt, welche Leistungen eine Police zum Schutz der Photovoltaikanlage enthalten sollte.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Defekte Elektrogeräte warten auf ihre Reparatur.

Reparaturbonus: Ab sofort können wieder Anträge gestellt werden

Der Thüringer Reparaturbonus geht in die vierte Runde: Seit dem 15. Mai 2024 können wieder Anträge gestellt werden. Gefördert wird die Reparatur von Elektrogeräten. Wer sein Elektrogerät repariert, statt es zu entsorgen, bekommt die Hälfte der Kosten erstattet - und schont damit Umwelt und Geldbeutel.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.
Düstere Schwarz-Weiß-Aufnahme eines Mannes, der vor einem Laptop sitzt

Betrug: Phishing-Mails und falsche SMS von Ministerien und Behörden

Aktuelle Entwicklungen machen sich Kriminelle schnell zu Nutze. So auch zu den Themen Inflation, Energiekrise und nationale Sicherheit. Der Betrug kommt per SMS, E-Mail oder auf falschen Internetseiten. In diesem Artikel warnen wir vor verschiedenen aktuellen Betrugsmaschen.