Energie clever nutzen: Jetzt anmelden für kostenfreie Online-Feierabendtalks

Pressemitteilung vom
Die Landesenergieagentur ThEGA und die Verbraucherzentrale Thüringen starten ab 4. Juni fünfteilige Online-Reihe. Die Energie-Experten der beiden Organisationen zeigen, wie sich Energiekosten dauerhaft senken lassen. Die Themen der Feierabendtalks richten sich sowohl an Mieter:innen wie auch an Hauseigentümer:innen.
Eine junge Frau sitzt mit einem Laptop in der Hand auf einem blauen Sessel.
Off

Viele Haushalte wollen Strom- und Heizkosten senken. Das Ziel ist klar: Etwas Gutes für den Klimaschutz tun und gleichzeitig das eigene Portemonnaie schonen – sei es durch die eigene Energieerzeugung oder durch reduzierten Verbrauch. Da ist es gut zu wissen, wo Einsparungen besonders effektiv sind und wie der Einsatz von erneuerbaren Energien geplant und umgesetzt werden kann.

Orientierung geben die Thüringer Landesenergieagentur ThEGA und die Verbraucherzentrale Thüringen ab dem 4. Juni mit einer neuen gemeinsamen Veranstaltungsreihe. In den Online-Feierabendtalks „Energie clever nutzen“ erfahren Thüringer Mieter:innen und Hauseigentümer:innen, wie sie ihre Energiekosten senken können und was ihre Kommune vor Ort für eine erfolgreiche Energiewende tun kann.

Die Teilnahme an den Feierabendtalks ist kostenfrei. Anmeldungen sind möglich unter www.thega.de/feierabendtalks. Die Teilnehmenden erhalten vor Veranstaltungsbeginn einen Einladungslink zu einer Online-Meeting-Software. Der Feierabendtalk kann einfach über den Web-Browser besucht werden. Es muss kein Programm heruntergeladen oder Benutzerkonto angelegt werden.

Auftakt mit Solarstrom und Elektroautos

Geplant sind insgesamt fünf Online-Veranstaltungen von einer Stunde Dauer, jeweils dienstags von 17 bis 18 Uhr. Im Anschluss an jede Veranstaltung haben die Teilnehmenden Zeit, ihre Fragen im Chat zu stellen.

Den Auftakt macht am 4. Juni der Online-Vortrag „Elektroauto mit eigenem Solarstrom laden: So klappt's“. Rico Hofmann, Mobilitätsexperte bei der ThEGA, und Reiner Maschke, Energieberater der Verbraucherzentrale Thüringen, zeigen, dass sich die Kombination aus Elektroauto und Photovoltaikanlage sowohl für die Umwelt als auch für das eigene Konto lohnen kann.

Die Experten erklären, welche technischen Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, wie die Anlage ausgelegt sein muss und ob sich ein Batteriespeicher lohnt.

Weitere Termine und Themen der Feierabendtalks:

 

Auch für diese Veranstaltungen sind bereits Anmeldungen über die ThEGA-Website www.thega.de/feierabendtalks möglich.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.
Fußball-Feier: Deutsche Fußball-Fans beim Public Viewing

Vorsicht vor Fakeshops mit Produkten um die Fußball-EM

Auffällig günstige und sofort verfügbare Trikots und Grills: Vor der Fußball-EM in Deutschland fallen im Fakeshop-Finder der Verbraucherzentralen Shops auf, die nun besonders häufig von Verbraucher:innen gemeldet werden.
Eine Frau blickt auf eine digitale Anzeige.

Ihre Daten bei Facebook und Instagram für KI: So widersprechen Sie

Facebook und Instagram informieren über Änderungen ihrer Richtlinien. Was Sie dort posten soll als Trainingsmaterial für Metas KI-Generatoren verwendet werden. Möchten Sie das nicht, können Sie widersprechen. Die Verbraucherzentrale NRW hat Meta deshalb abgemahnt.
Ein Gesundheitsgerät neben dem Wort Aufruf in einem Ausrufezeichen.

Healy: Keine wissenschaftliche Evidenz für Gesundheitsversprechen

Bei den Verbraucherzentralen haben sich in den letzten Monaten die Beschwerden über das Produkt "Healy" gehäuft, weil selbstständige Verkäufer:innen behaupten, das Produkt würde etwa bei Multipler Sklerose, Depressionen, ADHS oder Hauterkrankungen helfen. Jetzt gibt es ein Gerichtsurteil dazu.