Workshopangebot Fermentieren

Stand:
Saisonales oder gerettetes Gemüse länger haltbar machen
Off

Wir zeigen in diesem Workshop aus Berlin die Grundlagen des Gemüse-Fermentierens.

Darum geht es:

Fermentation ist eine uralte Kulturtechnik, mit deren Hilfe Lebensmittel länger haltbar gemacht werden können. Dabei erledigen die natürlicherweise am Gemüse anhaftenden Mikroorganismen den Großteil der Arbeit für uns. Dadurch ist es uns möglich, mit wenigen Handgriffen und einfachsten Mitteln unser Lieblingsgemüse ohne Konservierungs- und Zusatzstoffe länger genießbar zu machen. Das kann einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigeren Ernährungsweise leisten, denn Lebensmittel während der Saison zu kaufen und ganzheitlich zu verwerten, ist besonders umweltfreundlich. Probieren wir es gemeinsam aus! Ob würziges Kimchi oder milde Gemüsesticks, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

So ist der Workshop aufgebaut:

Nach einem einleitenden Input zum Thema Fermentation und den verschiedenen fermentierten Lebensmitteln geht es schon ans Schnippeln und Raspeln. Gemeinsam legen wir erst Gemüse milchsauer ein und widmen uns im Anschluss der Herstellung von Kimchi nach eigenem Geschmack. Jede*r wird ein oder zwei Gläser Gemüse mit nach Hause nehmen. Der Gärprozess wird noch mindestens zwei Wochen in Anspruch nehmen. Dann kann unser Produkt verköstigt oder gelagert werden.

Das ist die Zielgruppe:

Interessierte ab ca. 15 Jahren

Das sind die Voraussetzungen:

Der Workshop kann von öffentlichen Einrichtungen gebucht werden. Es wird ein Raum/eine Küche mit ausreichend Plätzen für die Teilnehmenden benötigt. Zur Durchführung brauchen wir Messer, Bretter, Schüsseln, Mixer/Pürierstab, Waage, Reiben sowie ein Waschbecken und einen Herd oder Wasserkocher. Der Workshop kann mit einer festen Teilnehmendenzahl (ca. 10 Personen) oder als offene Veranstaltung durchgeführt werden.

Interesse an diesem Workshop?

Den Workshop führen wir entweder in den Räumlichkeiten der Verbraucherzentrale Berlin oder bei Ihnen vor Ort durch. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an ernaehrung@vz-bln.de und wir klären die Details mit Ihnen.

Ratgeber-Tipps

Familienküche
Wie „Familienküche“ ganz entspannt funktionieren kann – das zeigt der gleichnamige Ratgeber der Verbraucherzentrale. Er…
So gut schmeckt Klimaschutz
Rund ein Fünftel der schädlichen Treibhausgasemissionen gehen hierzulande aufs Konto unserer Ernährung. Anders als in…

AGBs für das Buchen von Beratungsterminen über Terminland

Im Folgenden finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die für die Buchung einer kostenpflichtigen Beratung bei der Verbraucherzentrale Thüringen e.V. über den Anbieter Terminland gelten.
Mercedes GLK auf einem Parkplatz

Diesel-Urteil: Musterklage gegen Mercedes erfolgreich

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hatte im Zuge des Diesel-Skandals im Jahr 2021 eine Musterfeststellungsklage gegen die Mercedes-Benz Group AG eingereicht. Das Oberlandesgericht Stuttgart entschied, dass Mercedes Verantwortung für die bewusste Manipulation von Abgaswerten übernehmen muss.
Hausfront mit mehreren Balkonen mit Steckersolarmodulen

Neue Gesetze und Normen für Steckersolar: Was gilt heute, was gilt (noch) nicht?

Für Balkonkraftwerke gelten zahlreiche Vorgaben, die politisch oder technisch definiert sind. Was ist heute erlaubt und was nicht? Verschaffen Sie sich einen Überblick über Änderungen und Vereinfachungen.