Aufgrund der aktuellen Verordnungen zur Eindämmung von Covid-19 vergeben wir in unseren Beratungsstellen bis auf Weiteres keine persönlichen Termine. Selbstverständlich sind unsere Berater weiter für Sie da. Hier lesen Sie, wie Sie uns erreichen können.

UV-C-Lampen für zuhause: Helfen sie gegen das Coronavirus?

Stand:

UV-C-Lampen sollen Viren, wie die Coronaviren, abtöten. Damit werben zumindest die Hersteller. Aber UV-C-Lampen für zuhause bergen gesundheitliche Gefahren, die nicht zu unterschätzen sind.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Verbraucherzentralen raten: Kaufen Sie keine UV-C-Lampen zur Eigenanwendung zuhause, die Strahlung kann Ihre Haut und Augen schädigen.
  • UV-C-Lampen sollen Viren abtöten, damit werben die Hersteller. 
  • Als Anwender von UV-C-Lampen für den Hausgebrauch haben Sie zudem keine Gewissheit, dass die Viren ausreichend abgetötet wurden.
UV-C_Lampe für zuhause gegen Viren
On

UV-C-Lampen für den Hausgebrauch? 

Hersteller von UV-C-Lampen werben damit, dass UV-C-Lampen Viren abtöten. Doch vom Gebrauch zuhause raten die Verbraucherzentralen ab. Menschen sind UV-C-Strahlung natürlicherweise nicht ausgesetzt, weil dieser Bereich der Sonnenstrahlung durch die Erdatmosphäre herausgefiltert wird.

Bei UV-C-Lampen im privaten Bereich ist das Risiko hoch, dass UV-C-Strahlung auf die Haut oder in die Augen gelangt und dort bleibende Schäden anrichtet. UV-C-Strahlung kann das Erbgut – die DNA – schädigen. UV-C-Handlampen desinfizieren zudem nur dort, wo das Licht hinfällt. Und auch nur, wenn Strahlungsintensität und -dauer ausreichen. Diese hängen auch davon ab, wie lange, in welchem Abstand und welchem Winkel Sie die UV-C-Lampe zur Oberfläche halten. Als Anwender haben Sie keine Möglichkeit zu überprüfen, ob der Einsatz erfolgreich war. 

Luftreiniger mit integrierten UV-C-Lampen

Das Umweltbundesamt rät selbst bei UV-C-Lampen, die in Luftreinigern integriert sind, zur Vorsicht. Der Einsatz sollte nur erfolgen, wenn sichergestellt ist, dass keine Strahlung in den Raum freigesetzt wird. Außerdem sollte nachgewiesen sein, dass auch bei dem größtmöglichen Luftdurchsatz die Luft ausreichend bestrahlt wird, um Viren zu deaktivieren.

Wie sinnvoll sind "Far-UV-C"-Lampen?

Das Bundesamt für Strahlenschutz kommt selbst bei den als risikoärmer beworbenen "far-UV-C"-Lampen zu dem Schluss, dass die vorliegenden Forschungsergebnisse derzeit keine belastbare Einschätzung gesundheitlicher Risiken zuließen – insbesondere bei regelmäßiger Bestrahlung oder bei Kindern.


Fazit: UV-C-Lampen nicht für zuhause geeignet

Bei engen menschlichen Kontakten können weder Luftreiniger noch UV-C-Lampen eine Virenübertragung verhindern. Daher ist ihr Einsatz im eigenen Zuhause wenig erfolgversprechend. UV-C-Strahlung auf Haut oder Augen ist gefährlich.

Reduzieren mobile Luftreiniger das Corona-Infektionsrisiko?

Corona-Viren verbreiten sich in schlecht belüfteten Räumen besonders gut – über sogenannte Aerosole in der Luft. Können mobile Luftreiniger im Kampf gegen Corona helfen? Hier erfahren Sie mehr dazu, ob mobile Luftreiniger das Corona-Infektionsrisiko reduzieren können.