Ab dem 1. Juni 2021 finden wieder persönliche Beratungen mit vorheriger Terminvergabe statt. Welche Beratungsstellen geöffnet sind und wie Sie uns erreichen, finden Sie hier.

Online-Vortrag: Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung verfassen

Durch Unfall, Krankheit oder Alter kann es unmöglich sein, die eigenen Angelegenheiten selbstverantwortlich zu regeln. In dieser Situation braucht es eine rechtliche Vertretung – weder Ehepartner noch Kinder können dies automatisch übernehmen. Wie vermeide ich, dass vom Gericht ein fremder Betreuer bestellt wird? Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung sind zwei wichtige Dokumente für einen solchen Fall.
19:00
- 20:30

Claudia Kreft von der Verbraucherzentrale Thüringen zeigt, wie Sie mit der Vorsorgevollmacht bestimmen, wer im Ernstfall über Ihr Vermögen entscheidet oder Sie vor Behörden vertritt. Im Vortrag wird dargestellt, für welche Situationen eine Betreuungsverfügung nützlich ist, wie das Betreuungsverfahren verläuft und wie Sie darauf Einfluss nehmen können.

Interessierte können bequem von zu Hause aus an dem kostenfreien Online-Vortrag teilnehmen. Er ist für etwa eine Stunde geplant. Im Anschluss haben Sie noch für ca. 15 - 30 Minuten die Möglichkeit, per Chat Ihre Fragen zu stellen.

Sie benötigen für die Teilnahme einen PC oder ein mobiles Endgerät mit Lautsprecher oder Kopfhörer. Nicht erforderlich sind Kamera und Mikrofon. Wir empfehlen den aktuellen Firefox oder Chrome Browser zu verwenden.

Eine Anmeldung ist hier möglich.

Eine vorherige Anmeldung wird empfohlen, da die Plätze begrenzt sind.

Der Vortrag ist ein Angebot der Verbraucherzentrale Thüringen in Kooperation mit dem Thüringer Landfrauenverband.