Menü

Sicherheitslücke bei Twitter: Nutzer sollen Passwort ändern

Stand:

Das Wichtigste in Kürze:

  • Bei Twitter wurden Login-Daten ungeschützt gespeichert. Das Unternehmen nennt eine technische Panne als Grund.
  • Nutzer sollten vorsichtshalber ihre Passwörter ändern, rät der Technik-Chef des sozialen Netzwerks.
  • Besondere Vorsicht gilt, wenn Sie das Passwort auch woanders verwendet haben!
  • Wir geben Tipps für ein sicheres Passwort.
Twitter-Startbildschirm auf einem Smartphone
Off

Nachdem bei Twitter eine Sicherheitslücke entdeckt wurde, ruft der Kurznachrichtendienst seine Nutzer nun dazu auf, ihre Passwörter zu ändern. Technik-Chef Parag Agrawal erklärt in einem Blog-Beitrag, dass durch einen technischen Fehler einige Kennwörter unverschlüsselt auf Twitter-Servern gespeichert wurden. Normalerweise würden sie verschlüsselt gespeichert, damit niemand darauf Zugriff habe.

Auch wenn Twitter keine Anzeichen dafür habe, dass die sensiblen Login-Daten der Nutzer in falsche Hände geraten seien, rät das Netzwerk zum Handeln. Mitglieder sollten in den Einstellungen ihr Passwort ändern.

Beachten Sie außerdem: Sollten Sie Ihr Twitter-Passwort auch woanders nutzen - loggen Sie sich zum Beispiel mit einem identischen Passwort bei weiteren Diensten und Online-Konten an -, ändern Sie es auch an den anderen Stellen!

Wichtige Tipps für Passwörter:

  • Nutzen Sie nie das gleiche Passwort für mehrere Dienste!
  • Ein gutes Passwort
    • sollte mindestens 10 Zeichen lang sein.
    • sollte aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen (z.B. § $ % &) bestehen und nicht in einem Wörterbuch zu finden sein.
    • sollte nicht mit Ihnen und Ihrer Familie in Verbindung stehen (also keine Namen, Geburtsdaten, Telefonnummern oder ähnliches enthalten).
    • sollte keine bloße Zahlenfolge (123456 ...) oder alphabetische Buchstabenfolge (abcdefg ..., qwertz) darstellen.
  • Je sensibler ein Zugang ist (etwa beim Online-Banking), desto mehr Sorgfalt sollten Sie auf die Verschlüsselung legen.